Alles beim Alten in Kufstein. Durch einen Sieg (12:3) und einer Niederlage (0:14 bleibt Kufstein in der Tabelle weiterhin zwei Spiele vor den Feldkirch Cardinals auf einem Playoffplatz. Im ersten Spiel lief alles wie am Schnürchen: In der Offensive stark, Schwächen der Harder ausgenützt und in der Defensive eiskalt. Doch im 2. Spiel riss der berühmte Faden und man verteilte einige Geschenke an Hard.

 

In Spiel 1 kam Kufstein explosionartig aus den Startlöchern und die Offensive, angeführt von Mack Boone, welcher mit gleich vier Hits aufwarten konnte, erarbeite sich schon nach drei Spielabschnitten einen 11:00 Vorsprung. Hard konterte zwar nochmals mit drei Runs, doch auch die Vikings legten im siebten Spielabschnitt nochmals 2 Runs zum vorzeitigen 13:3-Sieg drauf. 

Alles war auf Kurs und mit einem Sweep wollte Kufstein eine kleine Vorentscheidung in Sachen Playoffplätze herbeiführen. Doch wieder einmal konnte man den Schwung von Spiel 1 nicht mitnehmen und geriet schnell in einen 0:7-Rückstand. Auch in der Verteidigung patzte Kufstein plötzlich und die Schläger waren gegen den japanischen Werfer der Vorarlberger auf verlorenem Posten. Eine sang- und klanglose 0:14 Niederlage war das Resultat einer enttäuschenden zweiten Partie.

Der größte Konkurrent um die Playoffplätze, die Feldkirch Cardinals, fuhren mit einem Split das geiche Ergebnis ein und somit bleibt Kufstein mit zwei Spielen Vorsprung auf Platz 3 in der West-Tabelle.

Nächste Woche geht's weiter im Kampf um die Playoffs und da wartet auswärts mit den Dornbirn Indians der Tabellenführer auf Kufstein.

 

 

 
 

Sponsoren

KufNet 50 kufsteiner-land 50      

 

Sponsoren

(c) BSC KUFSTEIN - Baseball und Softball Club
A 6330 Kufstein, Inngasse 7 / Top 9, Tel.: +436503903537